Polizeiliches Führungszeugnis beantragen

Posted on
polizeiliches führungszeugnis beantragen

Es gibt in Deutschland drei Wege, wie ein sogenanntes Führungszeugnis beantragt werden kann. Ein solches Dokument kann immer wieder notwendig sein, wenn es z. B. um eine Bewerbung oder um einen Auslandsaufenthalt geht. Dieser Beitrag erklärt, wie man ein polizeiliches Führungszeugnis beantragen kann und was der Antragsteller dabei beachten sollte.

Wo kann man ein polizeiliches Führungszeugnis beantragen?

Der Antrag kann entweder direkt persönlich beim Rathaus, per Brief oder auch online gestellt werden. Für einen Antrag im Rathaus ist in der ein Termin notwendig. Der Antragsteller muss zum Termin ein gültiges Ausweisdokument (Reisepass oder Personalausweis) mitbringen, dazu muss noch die Gebühr in Höhe von 13 Euro entweder in Bar oder mit der EC-Karte bezahlt werden. Das Zeugnis wird dann in rund einer Woche nach Hause zugesendet, ein sofortiger Ausdruck ist nicht möglich.

Auch per Post kann der Antrag gestellt werden. Dazu muss das Formular vom Rathaus ausgefüllt und zusammen mit einer Kopie des Ausweisdokumentes an das Rathaus gesendet werden. Die Gebühr von 13 Euro wird dann in der Regel auch schon vorher überwiesen, idealerweise hängt der Antragsteller noch eine Kopie der Überweisung an, damit diese einfacher zugeordnet werden kann.

polizeiliches führungszeugnis beantragen

Wer ein polizeiliches Führungszeugnis beantragen möchte, kann dies auch online tun. Dafür wird der neue Personalausweis mit freigeschalteter Online-Funktion, ein Smartphone mit der Ausweis2-App und einer NFC-Funktion und ein Computer mit einer Internetverbindung benötigt.

Auf der Webseite des Bundesjustizministeriums kann der Antrag gestartet werden – mithilfe des Ausweises, der App und der richtigen PIN werden die Daten vom Ausweis auf den Computer gesendet und der Antrag kann abgeschlossen werden.