Die Beantragung eines Führungszeugnisses

Posted on
führungszeungis beantragen

Das Führungszeugnis wir auch als polizeiliches Führungszeugnis bezeichnet und ist eine auf Spezialpapier mit dem Bundesadler gedruckte Urkunde, welche auf Antrag vom Bundeszentralregister der Stadt Bonn für eine jede Person ab 14 Jahren ausgestellt werden kann. In einem Führungszeugnis wird unter Aufführung sämtlicher vollständigen Personalien verzeichnet, ob die Person vorbestraft ist oder auch nicht. Ein Führungszeugnis dient somit im Wesentlichen als ein Nachweis der Unbescholtenheit, beispielsweise bei einer Arbeitsaufnahme.

Wenn im Führungszeugnis steht “Keine Eintragung”, bedeutet dies, dass sich die Person als nicht vorbestraft zu bezeichnen hat.

Ansonsten werden die wichtigen Angaben aus einer rechtskräftigen Verurteilung beispielsweise das Datum einer Verurteilung sowie das Gericht und auch das Geschäftszeichen, die betreffende Straftat sowie auch die Höhe der festgesetzten Strafe vermerkt. Aus einem Führungszeugnis ist nur ersichtlich, welche Eintragungen das Zentralregister zum Tage der Ausstellung enthält. Zudem können danach andere Verurteilungen dazukommen oder nach der Tilgung fortgefallen sein.

Daher kann ein erteiltes Führungszeugnis in seinem Inhalt abweichen. Gewöhnlich werden jedoch für einen Zeitraum von 6 Monaten nach der Ausstellung die Zeugnisse allgemein anerkannt. Wenn jedoch mehr Zeit verstrichen ist, zumeist meist ein aktuelleres Führungszeugnis verlangt, welches wieder neu zu beantragen ist. Führungszeungis beantragen ist auf unterschiedlichen Wegen möglich.

führungszeungis beantragen

 Wo und wie wird das Führungszeugnis beantragt?

Neben einem Führungszeugnis werden auch alle übrigen aus dem Bundeszentralregister sowie dem Gewerbezentralregister erteilten Repliken in der gleichen Weise angepasst. Ein Führungszeugnis kann hierbei auf zwei unterschiedlichen Wegen beantragt werden. Es ist entweder persönlich bei der zuständigen und örtlichen Meldebehörde oder über das Online-Portal des Bundesamts für die Justiz (BfJ), möglich unter www.fuehrungszeugnis.bund.de. Das Führungszeungis beantragen ist entsprechend auf diesen Wegen möglich.